Ja wenn der ganze Bodesee

Text und Musik: Willi Hermann

Rings um unsern Bodesee isch die Welt so schön,
Es grünt und blüht der goldne Wein
an rebbedeckten Höhn.
Der Weißherbst hat’s mir angetan,
Traminer steigt ins Blut,
Des Spätburgunders Feuerkraft,
der bringt das Herz in Glut.
Drum Freunde nehmt das Glas zur Hand
und stimmet mit mir ein,
das Schönste, was der Herrgot schuf,
das ist und bleibt der Wein!

Ja wenn der ganze Bodesee
ein einzig Weinfass wär,
Gefüllt mit allerbestem Wein,
das ganze Schwäbsche Meer.
In Konstanz müsst das Spundloch sei,
i hau de Zapfe nei,
und trinke, trinke immerzu
vom Bodesee de Wei,
und trinke, trinke immerzu
vom Bodesee de Wei.

Konstanz, Meersburg, Immestaad
und die Reichenau,
den besten Tropfen hier und dort,
den kennen wir genau.
Und wenn der Wein im Glase glüht,
dann jauchzt das Herz voll Freud,
wir sind allzeit zum Opfertod für Bacchus gern bereit.
Stoßt alle freudig mit mir an,
hoch der Burgunderwein!
Und ist einmal der Beutel leer,
kann es auch Elbling sein!

Refrain: Ja wenn…

Wenn das letzte Schifflein fährt,
ist das Fest zu End.
Der Kopf ist schwer, das Bein noch mehr,
potztausendsapperment!
Die Sorgen sind wir alle los,
das Leben ist so schön,
so kann es mit des Weines Kraft
in Freuden weitergehn.
Und Mond und Sterne schaun uns zu
Spät abends oder früh,
es schwingt sich über Stadt und See
nur eine Melodie.

Refrain: Ja wenn…

Schreibe einen Kommentar