Umzug

Der große Fasnachtsumzug am Fasnachtssonntag in der Konstanzer Altstadt

 

TIP: Wenn man mit der Maus über das Bild fährt, wird die Diashow angehalten.


 

Die Vereinigung Konstanzer Narrengesellschaften, bestehend aus Schneckenburg, Elefanten, Seehasen, Kamelia und Niederburg, veranstalten den größten und buntesten Umzug der ganzen Region. Ca. fünftausend Teilnehmer werden am Fasnachtssonntag durch die Konstanzer Altstadt ziehen und sich einen Weg durch engen Gassen bahnen müssen. Das machen sie gerne, denn sie werden ständig begleitet durch Zehntausende „Ho Narro“-Rufe, dem Narrenruf der Konstanzer Fasnacht. Nicht nur das begeisterte Publikum ist das Besondere an diesem Umzug. Nein, es ist die Vielfalt, die Farbenpracht, die Individualität der einzelnen Gruppen. Eine bunte phantasievolle  und quirlige Mischung aus historischen Masken und Mäschgerle verschiedenster Provenienz, lautstark unterstützt von Blaskapellen, Guggenmusiken und Fanfarenzügen, ergießt er sich durch die Straßen und Gassen, wo das Publikum in Tuchfühlung mit den Narren den Umzugsweg säumt.

„Je-ka-mi“, jeder kann mitmachen, ist das Motto. Ein Zeitungsaufruf genügt und die Anmeldeflut setzt ein. Jahr für Jahr lassen sich Einzelgänger, Gruppen und Grüpple Neues einfallen. Jeder ist nach Herzenslust sein eigener Sponsor, Texter, Kostümschneider, Dekorateur, Mechaniker, Maskenbilder, Regisseur und Hauptdarsteller. Und alle Narren und Zuschauer, stellen am Ende übereinstimmend fest: „schä ischer wieder gsi, de Umzug!“

 

Informationen zum Umzug finden Sie auf der Webseite der Vereinigung Konstanzer Narrengesellschaften: